Anlage eines Deponiewaldes

Im Zuge der Rekultivierung soll successive ein Deponiewald entwickelt werden. Dieser stellt eine Alternative zur herkömmlichen Kunststoffabdeckung dar und soll durch Oberflächenableitung und Verdunstungsleistung der Gehölze den Sickerwassereintritt minimieren.

Entwickelt wurden Pflanz- und Pflegeplan für einen mehrschichtigen Wald. Bei der Artenwahl waren vor allem die Aspekte Landschaftsbild (Natürlichkeit der Pflanzung) und Funktionalität (Verdunstungsleistung der Pflanzung) zu berücksichtigen. Der Pflegeplan hat zum Ziel eine vielschichtige Mehraltrigkeit des Bestandes herzustellen, der ein Maximum an Verdunstung erreicht. Hierzu wurde ein Pflegekonzept für die Etablierung und den dauerhaften funktionstüchtigen Erhalt der Pflanzung erarbeitet.

Für dieses Projekt haben wir LPB sowie Pflanz- und Pflegekonzept erstellt.

Zurück