Naherholungsgebiet Marienfeld - Stadt Kerpen & Stadt Frechen

Das Marienfeld ist bekannt geworden durch den Papstbesuch im August 2005. Das Naherholungsgebiet wird mit einem Wegeleitsystem, Übersichts- und Informationstafeln sowie einer Aussichtskanzel ausgestattet. Das Ziel ist die Steigerung der Aufenthaltsqualität und ein Mehr an Übersicht. Hervorzuheben sind die unterschiedlichen Maßnahmen: Errichtung einer Plattform, die ca. 10 Meter über dem vorhandenen Restsee des ehemaligen Tagebaugebietes angelegt wurde, sowie einer Brückenanlage als Kurzanbindung in das Marienfeld und unterschiedlichen Informationstafeln, die teilweise auch als Wetterschutz, mit Cortenstahldach und Gabionensitzbänken, nutzbar sind.

Zurück