Gestaltung Bahnhofsumfeld Odendorf
    Swisttal

    Bauherr

    Gemeinde Swisttal

    Ort

    Swisttal-Odendorf

    Fläche

    15.000 m²

    Leistungsbild

    Leistungsphasen 1-9 (HOAI)

    Status

    Projekt befindet sich kurz vor der Fertigstellung

    Die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes erfolgte in zwei Bauabschnitten (Nord und Süd) und umfasst eine Fläche von rund 15.000 m², die in diesem Zuge neu konzipiert wurde.

    Der erste Bauabschnitt wurde bereits im Jahr 2017 baulich abgeschlossen. Entstanden sind dort zahlreiche PKW Stellplätze, Kiss & Ride und behindertengerechte Stellplätze, der Einbau von E-Mobilitätssäulen für Fahrräder und PKW. Daneben wurden abschließbare Fahrradboxen und eine hochwertige Überdachung für Fahrradstellplätze realisiert. In Abstimmung mit dem Auftraggeber wurden die funktionalen Grundanforderungen um gestalterische Elemente erweitert und beispielsweise ansprechende Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder und wartende Fahrgäste in die Planung integriert.

    Die Anlage wurde eingebettet in ein Wohngebiet und ein Gewerbepark, sowie die Unterführung der Deutschen Bahn. Dabei wurden die übergeordneten räumlichen Bezüge in hohem Maße berücksichtigt.

    Der entwickelte Gestaltungsduktus wurde im südlichen Bauabschnitt fortgeführt. Im südlichen Abschnitt entstanden weitere 90 Stellplätze, sodass insgesamt rund 200 Stück im Planungsgebiet realisiert wurden. In beiden Abschnitten wurden funktionale Aspekte einer effizienten Raumaufteilung und gestalterischen Leitzielen in Einklang gebracht und auf die Belange des räumlichen, städtebaulichen Kontextes abgestimmt.

    Gestaltung des Bahnhofsumfeldes in Swisttal-Odendorf

    Durch die gestaltete Wegeführung werden beide Seiten gleichermaßen intuitiv miteinander verbunden. Die Begrünung greift die lokalen Strukturen auf und führt diese weiter. Insgesamt galt es bei der Planung und Ausführung die unterschiedlichen Belange der beteiligten Akteure (Deutsche Bahn, Fördergeber, Gemeinde, Kanalbau, Anwohner etc.) zu berücksichtigen und zusammenzuführen. Für die Stellung des Förderantrages erfolgte eine intensive Zuarbeit durch unser Büro. Das fertiggestellte Bahnhofsumfeld basiert auf einem intensiven Abstimmungsprozess im Hinblick auf funktionale, gestalterische, förderrechtliche und städtebauliche Aspekte.

    Projektfotos
    folgen ...

    Gestaltung des Bahnhofsumfeldes in Swisttal-Odendorf
    Verwandte Projekte