Profil

Im Fokus unserer Arbeit stehen die Gestaltung von öffentlichen und privaten Freiräumen in unterschiedlichen Maßstäben und Typologien. Zwei wesentlich Schwerpunkte bilden dabei zum einen die Gestaltung von Parkanlagen und Grünzügen, Schulhöfen, Stadträumen und Wohnumfeldern. Zum anderen die Planung von Sportstätten, im Neubau, sowie die Modernisierung von bestehenden Sportanlagen. Beide Themenfelder haben im Büro Reepel Schirmer eine lange Tradition. In beiden Bereichen vereinen wir jahrzehntelange Erfahrung verbunden mit einer innewohnenden Neugier für die Weiterentwicklung der Inhalte.

Die Zusammenführung der verschiedenen Aspekte von Entwurf und Funktion, Gestaltung und bautechnischer Ausführung, sowie Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sehen wir als wesentliche Aufgabe unserer täglichen Arbeit. Unsere Entwürfe sind geprägt von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Ort und der Umgebung, der Funktion und den Nutzern. Daraus entwickeln wir individuelle und klare Konzepte. Immer mit dem Ziel, Aufenthalts- und Nutzungsqualitäten herauszuarbeiten, und Orte mit eigener Identität zu gestalten. Bei der Planung und Revitalisierung von Sportstätten stehen maßgeblich die sportfunktionalen, sowie ingenieurtechnischen Anforderungen im Mittelpunkt – verbunden mit dem Anspruch maßgeschneiderte Lösungen für jeden individuellen Standort zu entwickeln.

In unserem Handeln legen wir großen Wert auf vertrauensvolle und langfristige Beziehungen. Unsere Herangehensweise ist geprägt von kreativer Neugier und Dialog. Reepel Schirmer wurde 1952 durch Georg Reepel in Düren gegründet und baut auf den Werten und dem Wissen von drei Generationen auf.

Arbeitsschwerpunkte

Parkanlagen und Grünzüge

Sportstätten

Stadträume

Außenanlagen an Schulen und Kitas

Wohnumfeldgestaltung

Verkehrsanlagen und Infrastruktur

Machbarkeits- und Konzeptstudien

Unser Leistungsspektrum umfasst alle Leistungsphasen der HOAI (LPH 1-9) von der Entwurfsplanung, über die Ausführungsplanung und Ausschreibung bis hin zur Bauüberwachung. Wir begleiten Ihr Projekt dabei von der ersten Idee, über die bauliche Umsetzung, bis hin zur Eröffnung.

„Zwei wesentliche Schwerpunkte:
Freiräume und Sportstätten“

Freiräume

Seit der Gründung des Büros 1952 gestalten wir Freiräume und Landschaften in den verschiedensten Maßstäben und Typologien – darunter insbesondere Parkanlagen und Grünzüge, Außenanlagen an öffentlichen Einrichtungen, Wohnumfelder und Stadträume. Die Gestaltung unserer Lebensräume bildet einen wesentlichen Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit.

Unsere Erfahrung im Umgang mit Landschafts- und Stadtraum, Materialität und Pflanze, Nutzungs- und Aufenthaltsqualität, Bauablauf und Bautechnik bilden die Grundlage für unser Handeln. Das Gespür für den Ort und die intensive Auseinandersetzung mit der Aufgabenstellung spielt für uns eine entscheidende Rolle. Wir begleiten unsere Auftraggeber von der ersten Projektidee, über die Planung und Bauüberwachung bis hin zur Eröffnung. Der Dialog und die Berücksichtigung von funktionalen und wirtschaftlichen Vorgaben sind uns dabei besonders wichtig – immer verbunden mit dem Ziel, neue Lebens- und Aufenthaltsqualitäten in unseren Städten, Gemeinden und landschaftlichen Räumen zu gestalten.

 

Sportstätten

Die Planung von Sportstätten, im Neubau, sowie die Modernisierung von bestehenden Sportanlagen bildet den zweiten Schwerpunkt unseres Büros. Neben der Planung von Kampfbahnen, Stadien und klassischen Rasenspielfeldern, definiert der Bau und Umbau von Kunstrasenspielfelder einen zentralen Teil unserer täglichen Arbeit. Bis heute entstanden in Zusammenarbeit mit Städten, Kommunen und Sportvereinen weit mehr als 50 Sportanlagen mit unterschiedlichsten Anforderungen, Texturen und Abmessungen – darunter zahlreiche Kampfbahnen und rund 30 Kunstrasenspielfelder.

Die Planung von Sportstätten ist dabei in hohem Maße von sportfunktionalen und ingenieurtechnischen Fragestellungen geprägt, insbesondere wenn bestehende Anlagen modernisiert und Rasen- oder Tennenspielfelder zu Kunstrasenspielfeldern umgebaut werden. Dabei spielen Erfahrung und Kenntnisse über Produkte und Normen eine wesentliche Rolle. Aufbauend auf der langjährigen Erfahrung aus den verschiedenen Bauvorhaben und stetiger Weiterbildung, besteht unser Anspruch stets darin für unsere Auftraggeber Sportanlagen zu realisieren, die modernsten Anforderungen und DIN-Standards gerecht werden. Wir begleiten Sie dabei von der ersten Planung bis zur Eröffnung.

Ausgewählte Projekte:

„Mit Freude und Leidenschaft
und im engen Dialog“

Ihre Projekte begleiten wir von der ersten Idee, über die Entwurfsplanung, die Ausführungsplanung und Ausschreibung bis hin zur Bauüberwachung. Dabei beflügelt uns die Freude und die Leidenschaft für die Gestaltung unseres Umfeldes – von Landschaften, Freiräumen und Sportstätten zur Schaffung neuer Lebens- und Aufenthaltsqualitäten. Unsere Herangehensweise ist geprägt von kreativer Neugier und Dialog. Ebenso steht für uns eine kundenorientierte Kommunikation und ein wertebasiertes Miteinander im Team im Mittelpunkt. Unsere Büroräume befinden sich zentral in Düren gelegen, gegenüber der historischen Stadtbefestigung und dem architektonischen Ensemble aus Leopold-Hoesch-und Papiermuseum.

Wir laden Sie herzlich ein, uns zu besuchen.

Seit 1952 – Traditionelle Werte
und neue Visionen

Unser Büro wurde 1952 durch Georg Reepel in Düren gegründet und baut auf den Werten und dem Wissen von drei Generationen auf. Seitdem haben wir unseren Standort in Düren und fühlen uns eng mit der Region verbunden. Noch heute treffen wir in Gemeinden und Städten auf Menschen, die bereits vor einigen Jahrzehnten mit Georg Reepel vertrauensvoll zusammengearbeitet haben. Michael Reepel Senior hat diese Tradition fortgeführt und in den letzten Jahrzehnten unzählige Freiräume in der Region gestaltet und mitgeprägt. Wir führen dieses wertvolle Erbe gemeinsam fort und verknüpfen heute die traditionelle Werte der vorangegangenen Generationen mit neuen Impulsen und dem Anspruch stetiger Weiterentwicklung.